Rebecca Thompson

  • Un mur de glace de 200 mètres de haut pourrait-il vraiment tenir 8 000 ans? Combien de temps aurait-il réellement fallu à Viserys Targaryen pour mourir sous un flot d'or en fusion ? De la composition de l'acier valyrien à l'aérodynamie des dragons, du Mur de glace à l'héritage génétique des familles Targaryen et Lannister, partez à la découverte du monde fantastique de George R. R. Martin, dans lequel la science tient tout autant de la fiction que le récit lui-même : climatologie inventée, astronomie, métallurgie, chimie, biologie...À la lumière des lois de la science, Rebecca Thompson décrypte l'imaginaire fondateur de la série au succès planétaire. « Un ouvrage excellent et divertissant [...] qui enthousiasmera même les fans les plus sceptiques de la série » Starburst Magazine« Incroyablement amusant » The Sunday Times« Une lecture passionnante [...] pour les fans qui se demandent souvent "Comment est-ce que cela peut réellement fonctionner?" Un essentiel. » Ars Technica

  • Domestic burglary has fallen significantly over the past 20 years in many countries, but still remains a high volume crime. On top of substantial financial loss and property damage, burglary also leads to high levels of anxiety and fear of crime. The research presented in this book represents the first systematic study of what actually works in security interventions against burglary, with cross-sectional data on different regions and socio-economic population groups. 
    This work provides an overview of the scope of the problem and what can be done about it, drawing on extensive research evidence from projects funded by the Economic and Social Research Council (ESRC) Secondary Data Analysis Initiative (SDAI), and other sources. It reports detailed findings about which interventions are most effective for different population groups and how these measures can be implemented. It includes burglary prevention advice for homeowners, law enforcement and other public agencies, and makes recommendations for future research.
    In addition to being relevant to concerned citizens, police, policy-makers and crime prevention practitioners, this book will also be of interest to researchers in criminology and criminal justice, particularly those working on security and crime prevention, as well as urban planning and public policy.

  • Sie sind Game of Thrones-Fan und haben sich schon immer gefragt, warum in Westeros keiner weiß, wann der Winter eigentlich kommt? Wie Drachen Feuer spucken knnen? Was die weißen Wanderer am Leben hält und warum die Mauer nicht einfach wegschmilzt?

    Kurzweilig und mit viel Humor liefert Ihnen Rebecca Thompson in diesem Buch Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen, indem sie mit wissenschaftlichem Blick die fantastische Welt von Game of Thrones erforscht: Sie werden erstaunt sein, wieviel echte Physik man bei der Untersuchung der Stabilität und Zusammensetzung der Mauer lernen kann oder hätten Sie gewusst, dass normales Eis sich wie Ketchup verhalten kann? Auch den scheinbar unvorhersehbaren Jahreszeiten, der Herstellung von valyrischem Stahl und natürlich dem Leben und der Liebe in Westeros wird wissenschaftlich auf den Zahn gefühlt. Nach der Lektüre dieses Buches wissen Sie nicht nur, dass Drachen am Ende eigentlich nur große, feuerspeiende Fledermäuse sind, sondern auch, welcher Zusammenhang tatsächlich zwischen der genetischen Vielfalt der Familien Targaryen und Lennister und deren geistiger Gesundheit besteht. Frei nach dem Motto Valar Morghulis darf am Ende auch eine differenzierte wissenschaftliche Betrachtung der vielfältigen Todesarten, von denen die Protagonisten der Serie ereilt werden, nicht fehlen - vom Gift bis zur goldenen Krone. Aber Achtung: Spoiler!

    Fans der Serie und auch alle anderen, die Spaß an Naturwissenschaft und Fantasy haben, werden durch Thompsons amüsante und unterhaltsame Erklärungen viele spannende und neue Dinge über unsere reale wie auch über die Welt von Game of Thrones erfahren. Dies Buch ist damit ein unverzichtbarer Begleiter für den nächsten Serienmarathon denn der nächste Winter kommt bestimmt!Mit einem Vorwort von Sean Carrol

empty